Welcome to free your power
Das war L. Ron Hubbard
L. Ron Hubbard

"Ich wollte, dass andere Menschen glücklich sind, und ich konnte nicht verstehen, warum sie das nicht waren."

Über L. Ron Hubbard

Es lässt sich keine passende Aussage finden, die das Leben L. Ron Hubbard besser charakterisieren würde, als seine einfache  Erklärung: „Ich helfe anderen gerne, und zu den grössten Freuden meines Lebens zählt, zu sehen, wie sich jemand von den Schatten befreit, die seine Tage verdunkeln.“ Hinter diesen zentralen Worten steht ein Leben im Dienste der Menschheit und ein Vermächtnis der Weisheit, die es jedem ermöglicht, seit langem gehegte Träume von Glück und geistiger Freiheit zu erreichen.

Für L. Ron Hubbard, der am 13. März 1911 in Tilden (Nebraska) geboren wurde, begann seine Reise der Entdeckung und der Hingabe an seine Mitmenschen in frühem Alter. „Ich wollte, dass andere Menschen glücklich sind, und ich konnte nicht verstehen, warum sie das nicht waren“, schrieb er über seine Jugendzeit; und darin lagen die Empfindungen, die für eine lange Zeit seine Schritte lenken sollten. Unter der Anleitung seiner Mutter, einer sehr gebildeten Frau, war er in seinem Lesestoff seinem Alter sehr voraus. So befasste er sich mit den Werken von Shakespeare, den griechischen Philosophen und anderen Klassikern. Er las diese in einem Versuch, seine unersättliche Wissbegierde zu stillen.

boyscout

Dennoch war sein Leben keinesfalls ausschliesslich auf Bücher bezogen. Als er mit seiner Familie in die rauhen Ebenen Helenas (Montana) umzog, ritt er bereits im Alter von dreieinhalb Jahren, und später ritt er Wildpferde mit den besten örtlichen Cowboys zu.

Ausserdem war es in Helena das erste Mal, dass Ron (wie er von seinen Freunden genannt werden wollte) mit dem sehr spirituellen Erbe der Schwarzfussindianer in Berührung kam. Die Schwarzfussindianer lebten damals immer noch in isolierten Siedlungen am Strand. Sein spezieller Freund war ein Stammesmedizinmann, der örtlich als „Old Tom“ bekannt war. Ron, der eine einzigartige Freundschaft mit dem normalerweise schweigsamen  Schamanen aufbaute, wurde schliesslich mit dem raren Status eines Blutsbruders geehrt, und somit wurden ihm die verschiedenen Geheimnisse, die Überlieferung und Weisheit des Stammes anvertraut.

>> weiterlesen

© 2009 Scientology Kirche Zürich. Alle Rechte vorbehalten. >> Copyright-Informationen